zurück

Details:

151m² Nutzfläche, Kleinballen stehend, Kreuzlagenholz als Tragkonstruktion und Sichtoberfläche innen, Kalkputz außen
 

Planung: Dipl. Ing. Arch. Bodo Ambrosius, Maasholm
Bauort: Gretchenweg 6, Maasholm
Bauweise: Passivhaus mit zwei Wohnungen, Tragkonstruktion Kreuzlagenholz mit Strohballendämmung, außen Sumpfkalkputz
Größe: 151m² Nutzfläche
Ausführung: örtliche Firmen, Strohbau: Freiwillige unter Anleitung von Friederike Fuchs (STROH unlimited) und Kolleginnen
Fertigstellung: 2006
 

BAUBESCHREIBUNG:

Gründung: Beton-Streifenfundamente
Fußbodenaufbau: Stahlbetonsohle mit Abdichtung, Strohballendämmung zwischen Doppelstegträgern, zweilagig OSB Fußbodenplatten luftdicht verklebt
Wandaufbau: Kreuzlagenholz 10cm als sichtbare Innenoberfläche, Strohballen hochkant außen „vorgemauert“, außen 3cm Sumpfkalkputz
Dachdämmung: Zellulosedämmung zwischen Stegträgern, Gipskarton, DWD-Platte, Ziegeldach 
 

BESONDERHEIT:

Die Außenwände und die Geschossdecke bestehen aus massiven Holzelementen, sogenanntes Brettsperrholz auch als Kreuzlagenholz bekannt. Die gehobelten Holzoberflächen sind innen sichtbar. Außen sind alle Anschlüsse luftdicht verklebt worden. Vor diese Wände wurde die Wärme­dämmung aus kleinen Strohballen „gemauert“ und am Holz festgebunden. Ein mehrlagiger Kalkputz dient als Witterungsschutz.
Erstes Passivhaus mit einer Wärme­dämmung aus Strohballen in Deutschland.

Wohnhaus, Maasholm 2005

Ausführung

STROH unlimited - Strohballenbau - home
KONTAKT: FRIEDERIKE FUCHS, DIPL.-ING. ARCH., ZIMMERIN | AM MARKT 5 | 15377 BUCKOW | TEL 033433-575913 | MAILatSTROH-UNLIMITED.DE